Konzept AlsterchausseeDorotheenplatz QuickbornBahnhofsplatz Quickborn

Projektname, Ort: Neugestaltung des Dorotheenplatzes, Quickborn
Bauherr: Stadt Quickborn
Planungs-/Bauzeit: 2004-2008
Bausumme/Fläche: ca. 300.000 € / 1.000 m2

Gestaltungsziel bei der 2000 - 2009 durchgeführten Revitalisierung der Innenstadt der Stadt Quickborn war die Gliederung des Stadtgefüges durch die Abfolge von neu gestalteten Straßen und Plätzen.

Durch Neuordnung der Funktionen, Modernisierung der Infrastruktur und der Ausstattung auf Grundlage eines freiraumplanerischen Gesamtkonzeptes trägt heute auch der Dorotheenplatz - ursprünglich kaum nutz- und erlebbare innerstädtische Restfläche - wesentlich zur Attraktivität des öffentlichen Raumes bei. Fehlende städtebauliche Raumkanten wurden durch rahmende Neupflanzungen aus geschnittenen Linden oder Pergolabalken aus Stahl geschaffen; eine einheitliche Möblierung, Beleuchtung und Auswahl der Oberflächenbeläge schaffen eine eigenständige Atmosphäre auf dem Platz und fordern zum Rückzug und Verweilen auf.

Eine vorhandene sanierte, jetzt freigestellte Esskastanie prägt den Platz, auf dem unregelmäßig verteilte farbige Drehstühle und verschiedene Spielgeräte vor allem in den sonnigen Nachmittagsstunden ihre Freunde finden...

Neugestaltung des Dorotheenplatzes