Konzept AlsterchausseeDorotheenplatz QuickbornBahnhofsplatz Quickborn

Projektname, Ort: Neugestaltung des Bahnhofsplatzes, Quickborn
Bauherr: Stadt Quickborn
Planungs-/Bauzeit: 2000 - 2007
Bausumme/Fläche: ca. 500.000 €  /   1.000 m2

Beschreibung:
Neugestaltung eines städtischen Platzes vor dem AKN-Bahnhof in Quickborn unter Einbeziehung der angrenzenden verkehrsberuhigten Straßen im Rahmen der Innenstadterneuerung. Die Revitalisierung der Quickborner Innenstadt erfolgt durch eine umfassende Neuordnung der Verkehrsabläufe und durch die Umsetzung eines städtebaulichen Konzeptes. Ein Baustein dessen ist die Neugestaltung des Quickborner Bahnhofsvorplatzes, der durch ein neu gebautes Einkaufszentrum gerahmt und räumlich von der Bahntrasse getrennt ist. Als zentraler innerstädtischer Platz ist er Aufenthaltsort, Durchgangsraum zur Bahn und Veranstaltungsort zugleich. Das gestalterische Thema des innerstädtischen Straßenraums mit seinen „Laufbändern“ aus großformatigen Betonplatten zwischen kleinteiligen Natursteinflächen wird auf dem Platz fortgeführt. Die Lage der Bäume und Ausstattungselemente ermöglicht eine Nutzung der Fläche für Veranstaltungen aller Art. Die Brunnenanlage wurde aus diesem Grunde als ebenerdig im Boden eingelassenes Fontänenfeld konzipiert. Als Intarsie im Bodenbelag in Form eines verdrehten Quadrates unterstreicht es spielerisch die den Platz treffenden unterschiedlichen Raum- und Blickachsen.

Neugestaltung des Bahnhofsplatzes